Fragen an die Macher von BuecherTreff

7. Februar 2013
By

Im heutigen Interview stehen die Macher von BuecherTreff.de Rede und Antwort. Bereits im aktuellen „Buchmarketing und Social Media Guide“ konntet Ihr einen kleinen Einblick in das Angebot dieser Community bekommen. Dieses wurde nun erweitert und beglückt Euch mit einem exklusiven Gutschein!

 

 

 

1. Seit wann gibt es BuecherTreff.de und was macht Ihr?

BuecherTreff.de besteht seit 2003 und ist eine der führenden Literaturcommunities in Deutschland mit über 1 Mio. Seitenaufrufen monatlich. Wir bieten LeserInnen ein großes Forum zum Austausch und der Diskussion über Bücher. Darüber hinaus kann bei uns jeder sein virtuelles Bücherregal und seine Wunschliste führen, darin Bücher verwalten und seine Sammlung mit anderen Mitgliedern vergleichen. Wir stellen zudem Bücher-Bestenlisten bereit, listen tausende Bücherserien auf und veranstalten abwechslungsreiche Aktionen, wie Leserunden und Lesenächte.

2. Welche Anforderungen stellt Ihr an ein gutes Buch?

Aufnahmekriterien in dem Sinne gibt es keine. Wenn ein Leser einen relativ unbekannten Titel entdeckt hat, kann er ihn genauso rezensieren, wie einen aktuellen Bestseller. Wir stellen dazu nur die Plattform bereit. Auf die Meinungen, Diskussionen und Bewertungen haben wir keinen Einfluss.
Besonderen Wert legen wir allerdings darauf, dass die Rezensionen von „echten“ Lesern stammen. Bei manipulierten Rezensionen haben wir eine Null-Toleranz-Grenze, die zum Ausschluss von unserer Plattform führt.

3. Wie viele Rezensionen werden bei Euch monatlich etwa geschrieben?

Zwischen Januar und November 2012 wurden im Durchschnitt 310 Bücher pro Monat rezensiert, also gut 10 am Tag.
Eine sehr gute Quote, wie wir finden, so dass Rezensionen nicht untergehen. Insgesamt führen wir 19.200 Rezensionen. Über unseren Rezensionsindex sind alle Rezensionen übrigens schnell auffindbar.

4. Was könnt Ihr (neuen) Autoren anbieten?

Wir wissen, gerade neue Autoren haben es oft schwer, ihr Buch ins Gespräch zu bringen. Auch unser Verbot von Bücher-Eigenvorstellungen im Forum ist da nicht gerade dienlich. Aber wir haben uns hingesetzt und überlegt, wie wir Autoren und Leser zusammenbringen können. Herausgekommen ist ein mächtiges Instrument, die sog. Autorenblogs. Auf diesen können Autoren sich und ihre Bücher vorstellen.
Das Besondere: Die Autorenblogs sind komplett in unsere Seite integriert, d.h. die Kernprobleme „Wie erreiche ich überhaupt jemanden?“ und „Wie bitte auch noch Leser?“ können schnell abgehakt werden, denn zielgenauer als inmitten einer großen Leserschaft kann man sich und sein Buch kaum präsentieren.
Die weiteren Hürden, wie „Ich und ein eigener Blog?“, „Technik und Design?“ sowie „Aber bitte günstig!“ fallen mit den Autorenblogs ebenfalls schnell weg, denn die Blogs sind fertig eingerichtet und kinderleicht ohne Vorkenntnisse zu bedienen. Das Ganze zu einem erschwinglichen Preis, was besonders denjenigen zugute kommt, die die Vermarktung selbst in die Hand nehmen.
Autoren können sich also direkt dem Wesentlichen widmen und beispielsweise über Hintergründe und Intentionen bloggen, Ideen und Leseproben veröffentlichen und ganz persönliche Einblicke in das Leben als AutorIn schenken. So können Autoren sich und ihr Buch effektiv ins Gespräch bringen und „wie automatisch“ die Werbetrommel rühren. Unsere Mitglieder können diese Einträge kommentieren und so direkt Feedback geben und mit den Autoren in Kontakt treten.

Hinweis: In Kooperation mit epubli erhält jeder Autor einen Rabatt von 30,- Euro auf die erste Buchung der Autorenblogs, d.h. 3 Monate für insgesamt 90,- Euro statt 120,- Euro. Bei der Bestellung einfach den Code epubli30 angeben. Mehr Infos…

5. Was zeichnet die Mitglieder von BuecherTreff.de aus?

Unsere Mitglieder sind zum einen genrespezifische LeserInnen und zum anderen Genre-Jongleure. Beide Gruppen haben eine besonders hohe Affinität zu Büchern und zum Lesen.Besonders schön sind ihre offene Art und das ehrliche und freundliche Miteinander. Auf diese Weise sorgen sie dafür, dass man sich in der Community schnell heimisch fühlt. Diese Aufgeschlossenheit setzt sich auch bei Büchern fort. So lassen sich die Mitglieder gerne von Empfehlungen inspirieren und sind auch bereit mal ihre bevorzugten Genres zu verlassen.Auf unsere Mitglieder sind wir sehr stolz, sie zeichnen den BuecherTreff aus!

Vielen Dank für das Interview!

Gerne! Euren Autoren wünschen wir viel Erfolg!

Share

Verwandte Artikel:

  1. Fragen an die Macher von Blogg dein Buch
  2. Fragen an die Macher vom Comicforum
  3. Fragen an die Macher von Leselupe.de
  4. Fragen an die Macher von literaturcafe.de
  5. Fragen an die Macher von bilandia

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen